Julirevolution

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Louis p.jpg
    Louis Philippe I., König von Frankreich

    1830 in Paris, verursacht durch die Restaurationsbestrebungen der Bourbonen, ausgelöst durch die Verfassungsänderungen unter Karl X. mithilfe Polignacs (Juliordonnanzen: Abänderung des Wahlgesetzes und Aufhebung der Pressefreiheit); endete nach Straßenkämpfen mit der Flucht Karls X. und der Errichtung des "Bürgerkönigtums" Louis Philippes von Orléans als "König der Franzosen".

    Auswirkung in Europa: Anstoß zur Revolution in Brüssel 1830 und Abtrennung Belgiens von den Niederlanden als selbstständiges Königreich; Auflehnung der Polen gegen die Personalunion mit Russland; Unruhen in deutschen Einzelstaaten, besonders in Sachsen, Hannover und Kurhessen, die liberale Verfassungen erhielten; allenthalben Auftrieb der bürgerlich-liberalen Bewegung des Vormärz (Hambacher Fest); erhöhtes Ansehen Frankreichs als Hort der Freiheit und als Hoffnung der europäischen Revolution (Paris in den 30er Jahren des 19. Jh.s Heerlager der revolutionären Emigranten, besonders aus Deutschland, Italien und Polen).

    KALENDERBLATT - 26. Februar

    1871 Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges durch den Vorfrieden von Versailles. Frankreich verliert Elsass und Lothringen an das Deutsche Reich.
    1893 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Sozialdrama "Die Weber" auf der Berliner "Freien Bühne".
    1995 Peking und Washington kommen zu einer Einigung über den Schutz der Urheberrechte. Ein drohender Handelskrieg wird somit abgewendet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!