Orléans (Geschichte)

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Orle0896.jpg
    Herzog Philippe von Orléans; Gemälde aus dem 17. Jh.

    seit 1344 Herzogtitel einiger Seitenlinien der französischen Adelshäuser Bourbon und Valois; das Herzogs- und Königshaus wurde durch Ludwig von Orléans (gestorben 1407) gegründet. Seit 1498 stellte das Haus in der Hauptlinie die Könige von Frankreich (1515 erloschen), die Nebenlinie Angoulême erlosch 1589. Ludwig XIV. verlieh Titel und Herzogtum seinem jüngeren Bruder Philipp (1640-1701), dem Begründer der neuen Linie der Orléans; dessen Sohn Philipp II. war 1715-1723 Regent für den minderjährigen Ludwig XV., sein Urenkel Philippe "Égalité" beteiligte sich maßgeblich an der Revolution von 1789, stimmte für die Hinrichtung Ludwigs XVI. und wurde später selbst hingerichtet; 1830 wurde der Sohn von Philippe "Égalité" als Louis Philippe ("Bürgerkönig") auf den französischen Thron erhoben (bis 1848).

    KALENDERBLATT - 14. April

    1774 Uraufführung der Tragödie "Götz von Berlichingen" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1949 Im "Wilhelm-Straßen-Prozess" in Nürnberg werden ehemaligen hohen Politikern des NS-Regimes Friedensverbrechen vorgeworfen. Das amerikanische Militärgericht verurteilt 19 Angeklagte.
    1970 In der Raumkapsel der Apollo 13, die sich gerade auf dem Flug zum Mond befindet, kommt es zu einer Explosion des Sauerstofftanks. Dies führt zum Ausfall aller Versorgungssysteme. Mit der Mondlandefähre Aquarius retten sich die Astronauten auf die Erde.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!