Friedrich Paulus

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Generalfeldmarschall; * 23. September 1890 in Breitenau bei Guxhagen, † 1. Februar 1957 in Dresden

    Datei:Wk 391.jpg
    Generalfeldmarschall Paulus (links) wird bei Stalingrad gefangen genommen, Februar 1943

    1910 trat Paulus ins preußische Heer ein. Im Ersten Weltkrieg war er Offizier. Zwischen 1920 und 1939 hatte er verschiedene Stabs- und Truppenkommandos in Reichswehr und Wehrmacht inne.

    Als Oberquartiermeister I des Generalstabs des Heeres (seit September 1940) war Paulus beteiligt an der Vorbereitung des Russlandfeldzuges, in dem er im Januar 1942 den Oberbefehl über die 6. Armee übernahm. Mit dieser griff er im August 1942 Stalingrad an und wurde nach Eroberung der Stadt im November 1942 von der Roten Armee eingeschlossen. Am 31. Januar 1943 kapitulierte er mit dem Rest der 6. Armee in Stalingrad und ging in Gefangenschaft.

    Paulus beteiligte sich am Aufbau des "Nationalkomitees Freies Deutschland" und rief die deutschen Truppen an der Ostfront zum Überlaufen auf. 1953 wurde er aus der Gefangenschaft entlassen und nahm seinen Wohnsitz in der DDR.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!