CAI

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für Computer Aided Industry;

    von Siemens eingeführter Begriff für ein mithilfe von Computern informationstechnisch integriertes Industrieunternehmen. Dieses wird als Ganzes betrachtet und als offenes System begriffen, weil auch Zulieferer, Markt, Ver- und Entsorgung mit erfasst werden. CAI ist umfassender als CIM (Computer Integrated Manufacturing), die "Computerintegrierte Produktion", weil nach diesem Konzept auch der organisatorisch-administrative Bereich eines Unternehmens in die integrierte elektronische Datenverarbeitung (EDV) einbezogen wird. Damit würden theoretisch alle von Computern "assistierte" Arbeitsplätze, Maschinen, Anlagen sowie Entscheidungen und Aktionen zusammengefasst. lm einzelnen ließen sich unterscheiden bzw. einander zuordnen: CAD (Computer Aided Design), das computerunterstützte Berechnen, Konstruieren und Zeichnen, und CAP (Computer Aided Planning) ergeben zusammen das CAE (Computer Aided Engineering), wobei im Rahmen von CAP die Arbeitsabläufe festgelegt und die Arbeitszeiten kalkuliert werden. CAE und PPS (Produktionsplanung und -steuerung) vereinigt mit CAM (Computer Aided Manufacturing), der computerunterstützten Fertigung, in der Maschinen mit numerischen Steuerungen (NC = Numerical Controlled), mit computergestützten numerischen Steuerungen (CNC) und etwa auch Flexible Fertigungssysteme im Einsatz sein können, ergeben CIM, die "computerintegrierte Produktion". Nimmt man dazu noch CAO (Computer Aided Office) mit Einkauf/Verkauf, Finanzbuchhaltung und Personalverwaltung etc., könnte man von CAI sprechen.

    KALENDERBLATT - 9. Mai

    1976 Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof wird in ihrer Zelle in Stuttgart-Stammheim tot aufgefunden. Meinhof beging während des Prozesses gegen sie und andere Mitglieder der Gruppe Selbstmord. Andreas Baader, der wie sie an der Gründung der Baader-Meinhof-Gruppe mitwirkte, nimmt sich im Oktober 1977 im selben Gefängnis das Leben.
    1993 In Paraguay geht bei den ersten demokratischen Wahlen seit der Gründung des Staats die Colorado-Partei als Sieger hervor. Juan Carlos Wasmosy Monti wird neuer Staats- und Regierungschef.
    1994 Nelson Mandela, seit 1991 Vorsitzender des ANC, wird zum ersten schwarzen Staatsoberhaupt und Regierungschef Südafrikas gewählt. Die Amtszeit des Friedensnobelpreisträgers dauert bis 1999 an.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!