BASIC

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Beginners All-purpose Symbolic Instruction Code, deutsch: Allzweck Programmiersprache für Anfänger,

    einfach aufgebaute und leicht zu erlernende Programmiersprache, die Mitte der 60er Jahre von John G. Kemeny und Thomas E. Kurtz vom Dartmouth College in den USA v.a. zu Lern- und Übungszwecken entwickelt wurde. Mittlerweile existieren viele BASIC-Dialekte.

    BASIC-Befehle werden meist durch einen Interpreter einzeln abgearbeitet. Aufrufe bzw. Ansprünge von bzw. zu bestimmten Programmstellen lassen sich nur umständlich über Zeilennummern durchführen. Des Weiteren ist die Sprache BASIC nicht strukturiert, d.h. ein Problem lässt sich nur schwer in einzelnen Blöcke fassen, die dann nacheinander oder untereinander abgearbeitete werden können. Es gibt aber auch Compiler, die aus dem BASIC-Code ausführbaren Code erzeugen. Auf Grund seiner geringen Ausführungsgeschwindigkeit und der unübersichtlichen Struktur eignet sich das "klassische" BASIC im Prinzip nicht für professionelle Programmentwicklungen. Spätere Varianten wie Quick BASIC und Turbo BASIC haben die traditionellen BASIC-Probleme weitgehend überwunden. Mit Visual BASIC und Visual BASIC for Applications sowie VBScript liegen auch objektorientierte, auf Windows abgestellte Varianten vor, die unter anderem dazu benutzt werden, den Funktionsumfang von Standardsoftware zu erweitern.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.