Antenor

    Aus WISSEN-digital.de

    griechischer Bildhauer und Erzgießer; * 6. Jh. v.Chr.

    tätig in Athen, Meister der Übergangszeit des spätarchaischen Stils zum frühklassischen, Sohn des Malers Eumares. 506 v.Chr. erhielt er von Kleisthenes den Auftrag, die Tyrannenmörder Harmodios und Aristogeiton darzustellen. Diese Bronzegruppe wurde von Xerxes 480 v.Chr. nach Susa entführt. Später ist von Kritios und Nesiotes an dessen Stelle ein neues Denkmal erstellt worden. Erhalten ist von Antenor nur eine signierte weibliche Marmorfigur (Kore), welche aus dem Perserschutt der Akropolis ausgegraben wurde (Athen, Akropolis-Museum). Sie weist einen strengen monumentalen Stil auf, ähnlich dem des Ostgiebels des Apollontempels zu Delphi, der deswegen vielleicht auch dem Antenor zuzuweisen ist.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!