Anna Stuart

    Aus WISSEN-digital.de

    Königin von Großbritannien und Irland; * 6. Februar 1665 in London, † 1. August 1714 in Kensington

    Anna Stuart erhielt eine streng protestantische Erziehung und stürzte zusammen mit ihrem Schwager Wilhelm III. von Oranien 1688 in der so genannten Glorious Revolution das absolutistische Regime ihres Vaters, des Katholiken Jakob II. Aber erst 1702 bestieg sie nach dem Tod Wilhelms III. selbst den Thron von England. 1707 vereinte sie England und Schottland zum Königreich Großbritannien und beteiligte sich am Spanischen Erbfolgekrieg. Die militärischen Erfolge ihres Feldherrn John Churchill, Earl of Marlborough, stärkten die Whigs jedoch im Parlament so sehr, dass Anna Stuart ihre politische Macht gefährdet sah und ihn seiner Ämter enthob - ebenso ihren Kanzler Sidney, Earl of Godolphin. Sie war die letzte Stuart auf dem englischen Thron.

    KALENDERBLATT - 28. September

    1931 Der seit 1878 erste offizielle französische Staatsbesuch in Deutschland (durch Ministerpräsident Pierre Laval) endet.
    1945 In der amerikanischen Besatzungszone werden die drei Länder Großhessen, Baden-Württemberg und Bayern gebildet.
    1953 Der Kardinalprimas von Polen, der Erzbischof von Warschau und Gnesen, Stefan Wyszynski, wird von der polnischen Regierung seiner kirchlichen Ämter enthoben und in ein Kloster verbannt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!