Adelheid Amalie Fürstin Gallitzin

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Gräfin; * 28. August 1748, † 27. April 1806

    geborene: Komtesse von Schmettau; auch: Adelheid Amalie Fürstin Golizyn;

    Die Fürstin Gallitzin trennte sich von ihrem Mann, dem kaiserlich-russischen Gesandten in Den Haag, Dimitri von Golizyn, und lebte seit 1779 in Münster. Adelheid Gallitzin war aus dem geistigen Vorstellungskreis ihres Mannes, der den französischen Enzyklopädisten nahe stand, über das sokratische Griechentum des holländischen Philosophen F. Hemsterhuis zur wahrheitssuchenden EmpfindsamkeitStolbergs gelangt, die in die Romantik mündete. Sie versammelte einen Freundeskreis um sich, zu dem auch Johann Georg Hamann zählte, der seit 1787 in Münster lebte. Neben der Fürstin wurde der "Kreis von Münster" vor allem geprägt durch Franz von Fürstenberg, der im Auftrag des Kölner Kurfürsten das Hochstift Münster verwaltete.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.