3D-Chip

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: 3D-Prozessor;

    Chip einer Video- oder Grafikkarte, der die CPU beim Berechnen dreidimensionaler Darstellungen entlastet. Dazu zählen Lichteinfall, Schattierungen, Distanz-, Perspektive-, Transparenzeffekte und Texturen (einfache oder Multitexturen). Neuere Versionen solcher Chips unterstützen meist den AGP, Direct 3D, Open GL und teilweise auch Glide. Zum 3D-Chip gehört meist ein auf ihn abgestimmter Chipsatz.

    Als standardisierte Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) zwischen 3D-Software und 3D-Grafikkarte wird meist DirectX genutzt.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.