Zylinder (EDV)

    Aus WISSEN-digital.de

    Gruppe von Spuren auf kreisförmigen magnetischen Aufzeichnungsmedien (Festplatten, Disketten), die sich auf zwei oder mehreren Flächen befinden, den gleichen Radius besitzen und deshalb auch vom Schreib-/Lesekamm (mit den daran befindlichen Schreib-/Leseköpfen) mit einem Zugriff erreicht werden. Die Anzahl der Zylinder entspricht der Anzahl der Spuren auf einer Fläche des magnetischen Speichermediums.

    Die einzelnen Magnetplatten einer Festplatte sind übereinander an einer Achse befestigt und besitzen jeweils dieselbe Anzahl von Spuren. Alle übereinander liegenden Spuren mit identischen Ziffern bilden einen Zylinder, insgesamt abhängig vom Festplattendurchmesser meist mehr als 1000 Zylinder. Um einen unnötigen Spurwechsel des Schreib-/Lesekopfes der Festplatte zu verhindern (was sich negativ auf die Zugriffszeit auswirkt), erfolgt das Speichern und Lesen von Daten auf einer Festplatte grundsätzlich Zylinder für Zylinder.

    Bei einer doppelseitig beschreibbaren Diskette (heute allgemein üblich) gehören immer zwei Spuren auf beiden Seiten zu einem Zylinder, insgesamt bei einer 1,44-MByte-Diskette 80 Zylinder.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.