Zugriffszeit

    Aus WISSEN-digital.de

    die Zeit, die für das Lesen oder Schreiben von Speicherinhalten (Ausgabe oder Eingabe von Daten) - d.h. für einen Zugriff - erforderlich ist.

    Die Zugriffszeit ist beispielsweise die Zeitspanne, die der Lesekopf eines CD-ROM-Laufwerks bzw. der Schreib-/Lesekopf einer Festplatte benötigt, um auf den Dateninhalt eines Sektors oder einer Spur zuzugreifen. Je länger die Zugriffszeit, desto länger benötigt der Lesekopf, die gesuchten Daten zu finden und einzulesen. Die Zugriffszeit wird in Millisekunden gemessen. Sie ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf einer neuen Festplatte oder eines CD-ROM-Laufwerks. Die Zugriffszeit einer modernen Festplatte liegt bei 12,5 bis 17 Millisekunden.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.