Reality-Soap

    Aus WISSEN-digital.de

    seit dem Ende der 1990 Jahre populäre Form der Fernsehunterhaltung. Bei der Reality-Soap wird in regelmäßigen Abständen über das Leben einer oder mehrerer (normalerweise nichtprominenter) Personen berichtet. Aus der Unmenge des gedrehten Filmmaterials wird eine Auswahl getroffen, die sich vor allem nach den Interessen des Publikums richtet. Reality-Soaps sind deshalb reine Unterhaltungssendungen.

    Eine extreme Form der Reality-Soap ist ist etwa die RTL-Sendung "Big Brother": Mehrere Personen werden über Monate hinweg in einem Wohn-Container von der Außenwelt abgeschottet und ununterbrochen (Ausnahme ist die so genannte kamerafreie Stunde) durch Kameras beobachtet. Im Fernsehen werden regelmäßig ausgewählte Szenen gezeigt, im Internet kann der Zuschauer ständig auf die Übertragung der Live-Kameras zurückgreifen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.