Computerspiele

    Aus WISSEN-digital.de

    Software für den PC, die einen spielerischen Dialog mit dem Rechner ermöglicht. Die Steuerung erfolgt durch Eingabe über die Tastatur oder verschiedene Zeigegeräte (Maus, Joystick). Seit 1. April 2003 erhalten alle Computerspiele für den Verkauf verbindliche Alterskategorien.

    Computerspielkategorien

    Formen, Spielregeln und Abläufe bei Computerspielen lassen sich in Kategorien - auch als Genres bezeichnet - einteilen. Alle Kategorien können übergreifend in Echtzeitspiele (mit ablaufender Spielzeit zur Ausführung der Aktionen) oder Rundenspiele (keine an einen Zeitverlauf gekoppelte Handlungen) eingeteilt werden.

    Beispiele für Spielkategorien sind:

    - Action (Action-Adventure, Action-Rollenspiel, Sci-Fi-Action)

    - Adventure

    - Aufbau (Aufbau-Strategie)

    - Flipperspiele

    - Jump & Run

    - Managerspiele

    - Mehrspieler (Multiplayer) Multiplayer-Shooter

    - Online-Spiele

    - Kampfspiele

    - Rollenspiele

    - Simulation (Formel-1-Simulation, Fußball-Simulation, Renn-Simulation, Schach-Simulation, Tennis-Simulation, Weltraum-Simulation, Wirtschaftssimulation)

    - Shooter (Ego-Shooter)

    - Sport (Fun-Sport, Rennen, Olympische Spiele)

    - Strategie (Aufbau-Strategie, Echtzeit-Strategie, Runden-Strategie, Strategie-Mix)

    - Taktik (Echtzeit-Taktik, Taktik-Shooter)

    Kombinationen mehrerer Kategorien befinden sich in Klammern.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.