ComponentWare

    Aus WISSEN-digital.de

    Konzept für einen bausteinartigen Aufbau von Software, das v.a. von Microsoft verfolgt wird. ComponentWare fußt auf der Objektorientierung und soll es erlauben, fertige Komponenten (auch aus verschiedenen Programmen) mehrfach zu verwenden und je nach Bedarf unterschiedlich zu kombinieren. Damit würde der Programmieraufwand im Prinzip auf die Montage fertiger Elemente reduziert. Zugleich könnten - nach dem Baukastenprinzip - individuelle Lösungen für Anwender zusammengestellt werden, etwa aus Elementen von Textverarbeitungs-, Tabellenkalkulations- und Datenbankprogrammen.

    Microsoft ist auch bemüht, mit VBA eine standardisierte Programmiersprache zu entwickeln, die es ermöglicht, verschiedene Anwendungsprogramme entsprechend individuellen Erfordernissen und Wünschen selbst zu verändern bzw. zu ergänzen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.