Programm (EDV)

    Aus WISSEN-digital.de

    planmäßig aufgebauter Komplex von Befehlen und Anweisungen, der in einer Programmiersprache geschrieben wurde. Ein Programm enthält Abfolgen von Verarbeitungsschritten, die zu einem Ergebnis führen, so genannte Algorithmen. Die dazu notwendigen Befehle und Anweisungen müssen zur Ausführung meist noch in die Maschinensprache übersetzt werden, also in eine Form, die der Computer "versteht". Nur wenige Programme werden direkt in Maschinensprache geschrieben, die meisten entstehen in höheren Programmiersprachen wie C.

    Ein Programm läuft selbsttätig ab, wenn es aufgerufen wird. Moderne Programme sind in der Regel ausführbar (also ohne Programmiersprache lauffähig). Programme werden nach dem Zweck unterschieden, für den sie eingesetzt werden. Wichtige Arten sind:

    - Anwendungs-Programme,

    - System-Programme wie Betriebssysteme,

    - Dienst- oder Hilfs-Programme (z.B. Tools).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.