Christiaan Huygens

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Astronom und Mathematiker; * 14. April 1629 in Den Haag, † 8. Juni 1695 in Den Haag

    Christian Huygens war Uhrmacher und erfand 1657 die Pendeluhr. Es war die erste Uhr, die so genau ging, dass man sie für wissenschaftliche, vor allem astronomische Zwecke verwenden konnte, ein Ergebnis umfassender Forschungen, bei denen Huygens das Wesen der Drehbewegung, die Gesetze des Stoßes und der Fliehkraft ergründet hatte. Auch mit optischen Fragen beschäftigte Huygens sich. So gelang ihm eine Verbesserung der Okulare von Fernrohren, welche die Grenzen des Weltalls für die Beobachtung wesentlich erweiterten. Huygens begründete die Wellentheorie des Lichtes, nach der das Licht eine Wellenbewegung des den ganzen Raum erfüllenden Lichtäthers sein soll. Mit dieser Theorie konnten Erscheinungen wie die Interferenz, die Lichtbeugung, und die Polarisation des Lichtes durch Doppelbrechung in Kristallen erklärt werden. Er benutzte als Erster die Dunkelfeldbeleuchtung beim Mikroskop.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.