Kunstharze

    Aus WISSEN-digital.de

    Erzeugnisse der organisch-chemischen Industrie mit Harzeigenschaften. Sie werden durch Polymerisation, Polyaddition oder Polykondensation gewonnen und gegebenenfalls mit anderen Stoffen versetzt. Auch veränderte Naturharze bezeichnet man als Kunstharze. In Zweikomponenten-Klebstoffen verfestigen sie sich bei Zugabe von so genannten Härtern, die als Katalysatoren wirken. Kunstharze werden unter anderem als Bindemittel in Pressmassen, in Lacken, Klebstoffen, Gummimischungen und zur Herstellung faserverstärkter Kunststoffe verwendet.

    Kalenderblatt - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.