Westgoten

    Aus WISSEN-digital.de

    eigentlich: Wisigoten = die wackeren Goten;

    ostgermanischer Volksstamm, Teil der Goten; bekehrten sich im 4. Jh. zum arianischen Christentum; 376 Aufnahme in das Römische Reich; besiegten 378 das römische Heer unter Kaiser Valens bei Adrianopel; fielen unter Alarich in Italien ein (410 Plünderung Roms); begründeten 418 ein Reich in Südwestgallien (Hauptstadt Toulouse; Tolosanisches Reich); von den Franken 507 (unter Chlodwig) nach Spanien verdrängt, schufen sie dort ein neues Reich (Hauptstadt Toledo), das 586 zum Katholizismus übertrat und mit der ibero-romanischen Bevölkerung verschmolz; 711 erlagen die Westgoten dem Ansturm der Araber (Schlacht von Jerez de la Frontera).

    Siehe auch Goten.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!