Waffen-SS

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Db92 waffenss.jpg
    Postkarte mit Werbung für die Waffen-SS

    selbstständige militärische Organisation der SS (Schutzstaffel), die im Zweiten Weltkrieg neben der Wehrmacht an der Front und in den besetzten Gebieten eingesetzt wurde.

    Hervorgegangen aus der SS-Verfügungstruppe (VT) und den SS-Totenkopfverbänden, tauchte der Name Waffen-SS erstmals in einer Dienstanweisung Himmlers vom 22. November 1939 auf, seit Mitte 1940 war er dienstlich allgemein üblich.

    Zunächst rekrutierten sich die Verbände der Waffen-SS aus Freiwilligen, ab 1943 wurde auch auf Wehrpflichtige zurückgegriffen. Außerdem kämpften in der Waffen-SS Freiwillige aus Dänemark, Norwegen, den Niederlanden, Flandern, Wallonien, Finnland, dem Baltikum usw. Der Einsatz der Waffen-SS erfolgte im Rahmen der Heeresverbände, es gab keinen eigenen Generalstab. Die Waffen-SS stellte aber Oberbefehlshaber von Armeen und Heeresgruppen. Insgesamt kämpften in der Waffen-SS 1940 etwa 100 000, 1943 schon 540 000 und Ende 1944 rund 910 000 Mann (davon 200 000 Nichtdeutsche). Der Internationale Gerichtshof in Nürnberg (Nürnberger Prozesse) erklärte die Waffen-SS als Bestandteil der SS zur verbrecherischen Organisation.

    KALENDERBLATT - 6. August

    1806 Franz II. tritt als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurück, erklärt dieses nach Bildung des Rheinbundes mit Napoleon für aufgelöst und nimmt als Franz I. den Titel eines Kaisers von Österreich an.
    1870 Deutschland besiegt Frankreich in der Schlacht bei Wörth (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71).
    1945 Die USA werfen auf Hiroshima die erste Atombombe ab.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!