Ejakulation

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ejaculatio)

    auch: Samenerguss;

    Im 1. Stadium erfolgt die Auspressung des Samens und der Samenflüssigkeit aus den Nebenhoden und den Geschlechtsdrüsen, im 2. Stadium die Austreibung aus der Harnröhre. Durch Muskelkontraktion wird ein solcher Druck erzeugt, dass die ersten Portionen des Ejakulats 30-60 cm weit geschleudert werden können. Die Kontraktionen folgen einander im Abstand von 0,8 sec, ihre Stärke nimmt mit zunehmendem Alter ab.

    Die Nerven für die Steuerung der Ejakulation entspringen dem Lenden- und Sakralmark. Missbildungen und Verletzungen dieser Gegend führen zu Störungen der Ejakulation.

    Die erste Ejakulation erfolgt im 8.-21., meist 11.-15. Lebensjahr. (Ejaculatio praecox, Ejaculatio retardata, Aspermatismus). Eine retrograde Ejakulation benennt Samenergüsse in die Harnblase des Mannes, bedingt durch Missbildung oder Verletzung (oft nach Prostataoperationen) des Harnblasenausgangsmuskels.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.