Robert William Holley

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Biochemiker; * 28. Januar 1922 in Urbana (USA), † 11. Februar 1993 in Los Gatos (USA)

    Holley studierte an der University of Illinois Chemie. Seinen Doktortitel erhielt er von der Cornell University. Nachdem er mehrere Jahre an verschiedenen Universitäten und Instituten gearbeitet hatte, kehrte er an die Cornell University zurück, wo er 1962 Professor für Biochemie wurde. Die Verbindung dieser Universität hielt er auch aufrecht, als er an anderen Einrichtungen wie etwa dem Salk Institute for Biological Studies tätig war. Holley beschäftigte sich vor allem mit der Analyse der RNS, außerdem unter anderem auch damit, welche Faktoren für die Zellteilung bei Säugetieren verantwortlich sind.

    1968 erhielt Robert William Holley zusammen mit Har Gobind Khorana und Marshall Warren Nirenberg den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für seine Arbeit an der Aufklärung des genetischen Codes.

    KALENDERBLATT - 3. August

    1492 Der Genueser Christoph Kolumbus beginnt seine erste Entdeckungsreise westwärts nach Indien, überzeugt davon, dass die Erde kugelförmig sei. Diese Reise ist nur durch die Unterstützung der "Katholischen Könige" Ferdinand und Isabella von Spanien möglich, die sich über den Rat der eigenen Experten hinwegsetzen und Kolumbus vertrauen.
    1789 Die Französische Nationalversammlung, von welcher der revolutionäre Funke übergesprungen war, sieht sich nach dem landesweit entfachten Flächenbrand zu einer Erklärung genötigt, in der sie ihre Untätigkeit mit unaufschiebbaren anderen Aufgaben begründet.
    1937 Die Nationalsozialisten ordnen die endgültige "Säuberung" der preußischen Museen von so genannter entarteter Kunst an.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!