Marshall Warren Nirenberg

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Biochemiker; * 10. April 1927 in New York City, New York, † 15. Januar 2010 in New York City, New York

    Nach seiner Promotion an der Universität von Michigan übernahm Nirenberg Forschungsaufträge auf dem Gebiet der Krebs- und Enzymforschung. Bekannt wurde er jedoch vor allem durch seine Pionierarbeit in der Genetik. Als einem der ersten gelang die Herstellung einer künstlichen Messenger-Ribonukleinsäure, die eine bedeutende Rolle bei der Entschlüsselung des genetischen Codes spielt. Für seine Erkenntnisse erhielt er 1968 zusammen mit Khorana und Holley den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!