Pufferlösung

    Aus WISSEN-digital.de

    Lösung mit einem konstanten pH-Wert, der sich durch Zusatz erheblicher Mengen einer Säure oder Base nur unwesentlich ändert.

    Dies wird meist erreicht durch Vermischung einer schwachen Säure mit einem ihrer Salze. Die beste Pufferwirkung wird bei gleichen molaren Konzentrationen von Säure und Salz (also von Säure und konjugierter Base) erzielt. Gibt man zu einer solchen Lösung eine starke Säure, so ändert sich der pH-Wert wenig, weil die meisten H3O+-Ionen mit den Anionen des Puffergemisches reagieren. Bei Zusatz von starker Lauge werden die OH-Ionen durch die Puffersäure neutralisiert.

    KALENDERBLATT - 13. August

    1521 Der spanische Feldherr Cortés erobert Mexiko.
    1940 Beginn der Luftschlacht um England.
    1945 Philippe Pétain, Marschall von Frankreich und von 1940 bis 1944 Chef des französischen Staats, wird vom Hohen Gericht zum Tode verurteilt. Gleichzeitig wird von den Geschworenen der Wunsch vorgetragen, dass die Todesstrafe aus Altersgründen an dem 90-Jährigen nicht vollstreckt werden soll.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!