Pufferlösung

    Aus WISSEN-digital.de

    Lösung mit einem konstanten pH-Wert, der sich durch Zusatz erheblicher Mengen einer Säure oder Base nur unwesentlich ändert.

    Dies wird meist erreicht durch Vermischung einer schwachen Säure mit einem ihrer Salze. Die beste Pufferwirkung wird bei gleichen molaren Konzentrationen von Säure und Salz (also von Säure und konjugierter Base) erzielt. Gibt man zu einer solchen Lösung eine starke Säure, so ändert sich der pH-Wert wenig, weil die meisten H3O+-Ionen mit den Anionen des Puffergemisches reagieren. Bei Zusatz von starker Lauge werden die OH-Ionen durch die Puffersäure neutralisiert.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.