PH

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch) Abk. für: potentia Hydrogenii, "Stärke/ Konzentration des Wasserstoffs",

    Der ph-Wert ist eine Kenngröße für den spezifischen Gehalt bzw. die Konzentration einer Flüssigkeit an Wasserstoffionen (Wasserstoff). Dieser Gehalt bestimmt, ob die Flüssigkeit sauer (Säure), basisch (Basen) oder neutral reagiert. Ist der pH-Wert kleiner als sieben, ist die Lösung sauer, ist er größer als sieben, ist sie basisch, ist er gleich sieben, gilt die Flüssigkeit als neutral. Der pH-Wert ist rechnerisch der negative dekadische Logarithmus der Wasserstoffionenkonzentration. Er wurde 1909 durch den dänischen Chemiker Sørensen eingeführt.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.