Karl Liebknecht

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 13. August 1871 in Leipzig, † 15. Januar 1919 in Berlin

    Datei:LIEB0030.jpg
    Karl Liebknecht
    Datei:Luxembur.jpg
    Rosa Luxemburg

    Sohn von Wilhelm Liebknecht, Rechtsanwalt und Mitglied des Reichstags im linken Flügel der Sozialdemokraten. Er stimmte 1914 im Reichstag als Einzelgänger gegen die Kriegskredite und gründete 1916 den Spartakusbund, aus dem am 30. Dezember 1918 die KPD hervorging. Liebknecht war zusammen mit Rosa Luxemburg das geistige Zentrum der deutschen Arbeiterrevolution. Er wurde wegen seiner Mitgliedschaft im Spartakusbund zu einer Haftstrafe verurteilt. Zwar wurde er aus dem Gefängnis befreit, aber nach dem Januaraufstand 1919 ermordeten ihn rechtsgesinnte Freikorpssoldaten.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!