Psychosomatik

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    eine Betrachtungsweise in der Medizin, die davon ausgeht, dass Leib und Seele eine Einheit bilden. Für eine Reihe von Krankheiten ist neben Schädigungen und Funktionsstörungen der Organe die besondere lebensgeschichtliche Situation des betreffenden Menschen als ein bedeutsamer Faktor bei der Krankheitsentstehung heute unbestritten, z.B. beim Magengeschwür oder beim Asthma, bei Hypertonie und bei Migräne. Chronische psychische Konflikte verursachen Erkrankungen, also körperliche Auswirkungen durch eine Reizreaktion des vegetativen Nervensystems. In der Psychoanalyse spricht man dann von einer Organneurose.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.