Peripheriegeräte sind für das Unternehmen wichtig

    Aus WISSEN-digital.de

    Industry40.jpg Die digitale Infrastruktur ist bei vielen Betrieben das Herz ihres Unternehmens. Versagt nur ein Teil davon, steht oft der ganze Betrieb. Einen wichtigen Anteil daran haben die Peripheriegeräte. Die Anschaffung sollte gut überlegt werden, denn davon hängt der Erfolg Ihres Unternehmens ab.

    Was sind Peripheriegeräte?

    In den meisten Unternehmen sind die wichtigsten digitalen Geräte Computer und Laptops, wobei die Bedeutung von Handys immer stärker zunimmt. Diese kommunizieren mit den sogenannten Peripheriegeräten, also mit Hardware, die daran angeschlossen ist. Peripheriegeräte sind zum Beispiel:

    • Drucker
    • Scanner
    • Computermaus
    • Tastatur
    • Bildschirm
    • Kopfhörer

    Die Liste ließe sich noch beliebig erweitern. Einige Geräte sind beim Kauf von Hardware im Preis inbegriffen, andere müssen Sie dazu kaufen. Falls Sie für Ihr Unternehmen zusätzliche Hardware benötigen, erhalten Sie hochwertige Peripheriegeräte vom Großhandel.

    Mit den richtigen Peripheriegeräten die Performance des Unternehmens steigern

    Bei der Auswahl der Peripheriegeräte sollten Sie darauf achten, ob diese die Performance Ihres Unternehmens erhöhen oder erniedrigen. Schon eine kleine Anschaffung wie Tastaturen kann eine erhebliche Wirkung haben. Es gibt Tastaturen, die lassen sich schwer bedienen und die Arbeit geht entsprechend langsam voran. Wenn Sie mehr Geld für eine Tastatur ausgeben, erhalten Sie ein hochwertiges Teil, mit dem Ihre Mitarbeiter schnell und flüssig schreiben können.

    Ein anderes Beispiel ist die Verkabelung. Viele Geräte werden heute noch über Kabel verbunden, was den Nachteil hat, dass sich durch die Büroräume endlose Schlangen von Kabeln winden. Besser ist es, nach Geräten Ausschau zu halten, die sich über Bluetooth verbinden lassen. Das geht schnell, die Verbindung ist über kürzere Strecken sicher und es gibt keinen Kabelsalat. Bei Peripheriegeräten wie Kopfhörer ist das mittlerweile Standard, bei Drucker setzt sich die drahtlose Verbindung (oft per WLAN) langsam durch.

    Einen großen Einfluss auf die Performance hat die Computermaus. Die Standardausführung ist für Rechtshänder gemacht, obwohl es in jeder Firma auch Linkshänder gibt. Wer gute Computermäuse für Rechts- und Linkshänder kauft, kann mit geringen Kosten die Performance steigern.

    Die Hardware muss zur Software passen

    Haben Sie neue Peripheriegeräte gekauft und funktionieren alle Komponenten optimal, sollten Sie sich Veränderungen genau überlegen. Softwarefirmen bringen in regelmäßigen Abständen Updates auf dem Markt. Manchmal sind die Änderungen gering und wirken sich kaum auf die Leistung aus.

    Bei einer neuen Versionsnummer oder größeren Änderungen bei der Software kann es zu Problemen mit den angeschlossenen Peripheriegeräten kommen. Wer jemals ein Peripheriegerät, das für Windows 7 konzipiert wurde, unter Windows 10 benutzt hat, weiß, welche Probleme das geben kann. Bei einer neuen Version der Software sollten Sie sich gut überlegen, ob das wirklich Sinn macht, denn unter Umständen müssen Sie bei einer neuen Version viele Peripheriegeräte austauschen.

    Günstige Peripheriegeräte kaufen

    Als Unternehmer haben Sie beim Kauf der Peripheriegeräte immer das vorhandene Budget im Kopf. Gebrauchte Peripheriegeräte locken nicht nur mit einem günstigen Preis, sondern Sie schonen damit auch gleichzeitig die Umwelt. Das kann sich lohnen, sollte aber gut durchdacht sein. Diese Geräte sind oft schon mehrere Jahre alt und arbeiten mit veralteten Betriebssystemen. Erwerben Sie solche Teile nur, wenn Sie sicher sind, dass die Peripheriegeräte mit dem vorhandenen System in Ihrem Betrieb gut harmonieren. Ansonsten sind neue Peripheriegeräte die bessere Entscheidung.

    Fazit

    Die Industrie befindet sich im Wandel, vor allem durch die Digitalisierung kommen große Herausforderungen auf Unternehmer zu. Dies sollten Sie beim Erwerb neuer Peripheriegeräte beachten, denn nicht immer harmoniert das Equipment. Um hier keine Fehler zu machen, lassen Sie sich besser vor der Kaufentscheidung gründlich beraten.

    KALENDERBLATT - 1. Dezember

    1900 Der Präsident der Burenrepublik Transvaal, Paulus Krüger, trifft in Köln ein. Er befindet sich auf Europa-Reise, um um Unterstützung im Krieg gegen England zu werben.
    1927 Der so genannte Sicherheitsausschuss des Völkerbunds tritt zum ersten Mal zusammen, um ein Abrüstungsabkommen auszuarbeiten.
    1930 Reichspräsident Hindenburg erlässt eine Notverordnung, die die Finanzwirtschaft wieder in Ordnung bringen soll.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!