Orphismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    Datei:Dela1023.jpg
    Fenêtres simultanées; Robert Delaunay

    Der Name der Kunstrichtung, deren Begründer und Hauptvertreter der Pariser Maler Robert Delaunay war, stammt von G. Apollinaire in Anspielung auf den antiken Sänger Orpheus.

    Farbe war für Delaunay Form und Gegenstand zugleich. Basierend auf der Farbtheorie der Neo-Impressionisten entdeckte er in seinen Gemälden die Wechselwirkung von Farbe und Licht. Der Bildeindruck entsteht durch die Überlagerung der herauskristallisierten Kontraste. Delaunay ging dabei zu immer abstrakteren Gestaltungsweisen über.

    Auch Fernand Léger (1881-1955), Marcel Duchamp und Francis Picabia malten zeitweise im Stil des Orphismus. Der Orphismus hatte vielfältige Auswirkungen auf die moderne Malerei, insbesondere auf die deutschen Expressionisten.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.