Orphismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    Fenêtres simultanées; Robert Delaunay

    Der Name der Kunstrichtung, deren Begründer und Hauptvertreter der Pariser Maler Robert Delaunay war, stammt von G. Apollinaire in Anspielung auf den antiken Sänger Orpheus.

    Farbe war für Delaunay Form und Gegenstand zugleich. Basierend auf der Farbtheorie der Neo-Impressionisten entdeckte er in seinen Gemälden die Wechselwirkung von Farbe und Licht. Der Bildeindruck entsteht durch die Überlagerung der herauskristallisierten Kontraste. Delaunay ging dabei zu immer abstrakteren Gestaltungsweisen über.

    Auch Fernand Léger (1881-1955), Marcel Duchamp und Francis Picabia malten zeitweise im Stil des Orphismus. Der Orphismus hatte vielfältige Auswirkungen auf die moderne Malerei, insbesondere auf die deutschen Expressionisten.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.