Notre-Dame-Schule

    Aus WISSEN-digital.de

    erster Höhepunkt in der Geschichte der mehrstimmigen Musik. Zentrum war die Pariser Kathedrale Notre-Dame. Zeitlich fällt der Epochenbeginn zusammen mit der Vollendung des Kirchenbaus 1163 und klingt im 13. Jh. aus.

    Wichtige Gattungen waren Organum, Conductus und Motette. Es handelt sich um einen kunstvollen, in Neumen und Modalnotation aufgeschriebenen Kunstgesang der Kleriker, der zweistimmige, einige wenige drei- und vierstimmige Organa einschließt. Die beiden bedeutendsten Vertreter sind Leoninus ("optimus organista") und Perotinus ("optimus discantor"). Das Repertoire der Notre-Dame-Schule ist hauptsächlich in vier Handschriften überliefert, von denen zwei in Wolfenbüttel (entstanden um 1240 und um 1250), eine in Florenz (entstanden um 1270) und eine in Madrid (entstanden Ende 13. Jh.) aufbewahrt werden.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.