Messe (Liturgie)

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:571052.jpg
    Papstmesse im Petersdom

    (von lateinisch: missa, "Entlassung")

    Messe bezeichnet das Messopfer, d.h. die Feier des neutestamentlichen eucharistischen Opfers in der katholischen Kirche. Der Name geht auf die frühere, lateinische Entlassungsformel "Ite, missa est" zurück. Siehe auch Messe (Musik).

    Je nach Feierlichkeit gibt es eine Unterscheidung in gesungene Messe, Missa solemnis (feierliches Hochamt) und Pontifikalamt (höchste Form der Papalmesse, von Bischöfen zelebriert).

    Das Zweite Vatikanische Konzil brachte bedeutende liturgische Erneuerungen: Neben der lateinischen Sprache wurde die jeweilige Landessprache für die gesamte Messe freigegeben, die Zelebration wird zu den Gläubigen hin durchgeführt.

    Die lutherischen Gottesdienstordnungen sind in ihrem Aufbau weitgehend an die Messe angelehnt.

    Bestandteile der Messe

    Eröffnung

    mit Introitus, Begrüßung, Schuldbekenntnis, Kyrie, Gloria und Tagesgebet;

    Wortgottesdienst

    mit Lesung(en) (Epistel), Halleluja, Evangelium, Predigt, Credo und Fürbitten;

    Eucharistiefeier

    mit Gabenbereitung, eucharistischem Hochgebet (mit Präfation und Sanctus), Vaterunser, Friedensgruß, Brechen des Brotes mit Agnus Dei und Kommunion;

    Schluss

    mit Schlussgebet, Mitteilungen für die Gemeinde, Segen und Entlassungsformel

    KALENDERBLATT - 2. Juli

    1494 Mit dem Vertrag von Tordesillas werden die spanischen und portugiesischen Entdeckungen auf päpstliche Vermittlung hin geteilt. Westlich einer gedachten Nord-Süd-Linie soll alles entdeckte Land spanisch, östlich davon alles portugiesisch werden. Da niemand von der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus (1492) weiß, kommt es später zur Hispanisierung von fast ganz Amerika.
    1644 Oliver Cromwell, der Führer des britischen Parlamentsaufstands, besiegt die Armee des Königs Karl I., der nur noch "Prinz" genannt wird, in der Schlacht bei Marston Moor.
    1850 Der Friede von Berlin beendet die Auseinandersetzung um Schleswig-Holstein zwischen Preußen, dem Deutschen Bund und Dänemark.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!