Marius Iwanowitsch Petipa

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Tänzer, Choreograf und Ballettmeister; * 11. März 1822 in Marseille, † 14. Juli 1910 in St. Petersburg

    Marius Iwanowitsch Petipa kam aus einer Tänzerfamilie, auch sein Vater Jean Antoine und sein Bruder Lucien waren berühmte Tänzer. Marius Petipa machte 1831 sein Debüt in Brüssel, danach nahm er weiteren Unterricht bei Auguste Vestris. Als Tänzer war er der Partner von den berühmten Ballerinen Carlotta Grisi und Fanny Elßler. 1847 kam er als erster Tänzer an das Marientheater in St. Petersburg, 1855 wurde er dort als Choreograf engagiert, später als Ballettmeister. Unter ihm erlebte das klassische Ballett eine neue Blütezeit. Petipa schuf die weltberühmten Ballette "Dornröschen" (1890), "Schwanensee" (1895) und, zusammen mit L. Iwanow, den "Nussknacker" (1892) auf Musik von Tschaikowsky.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.