Kurt Weill

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Komponist; * 2. März 1900 in Dessau, † 3. April 1950 in New York

    An der Berliner Musikhochschule wurde Weill Schüler E. Humperdincks und später F. Busonis, der Weill allerdings zur reinen Instrumentalmusik führen wollte. Die Uraufführung seiner ersten Oper "Der Protagonist" (1926) bestätigte indessen Weills starke Bühnenbegabung. Kurt Weill gilt zusammen mit Bertolt Brecht als Begründer des epischen Theaters. Seine Musik zu Brechts "Dreigroschenoper" (1928) brachte auch ihm großen Erfolg ein. Er emigrierte 1933 nach Paris, danach in die USA, wo er die Musik zu zahlreichen Filmen und Broadway-Produktionen schuf.

    Hauptwerke: "Dreigroschenoper", "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny", "Die sieben Todsünden".

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!