Juan Gris

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Maler und Grafiker; * 23. März 1887 in Madrid, † 11. Mai 1927 in Paris; eigentlich: José Victoriano Gonzáles;

    Datei:Gris1829.jpg
    »Der Gitarrenspieler«; Gemälde von Juan Gris

    Hauptvertreter des Kubismus in Frankreich. Begann als Karikaturenzeichner, 1906 in Paris, schloss sich Picasso an und arbeitete in der Richtung des so genannten "analytischen" Kubismus; nach dem Ersten Weltkrieg entwickelt er selbstständig den Kubismus weiter zum so genannten "synthetischen" Kubismus. Er wollte nicht mehr die verschiedenen Ansichten eines Gegenstandes geben - wie es der Kubismus von Braque und Picasso tat -, sondern ein künstlerisch organisiertes Bild anlegen und sich die dazu passenden Gegenstände aus der Natur heranholen. "Cézanne hat aus der Flasche einen Zylinder gemacht. Ich mache aus einem Zylinder eine Flasche", sagte Gris. Die durchdachten und technisch meisterhaften Bilder - meist Stillleben - bedeuten den Höhepunkt der kubistischen Bewegung.

    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!