Gesund und fit bleiben bis ins hohe Alter - So geht's

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / SWR

    Ein Großteil der Menschen strebt danach, auch im Alter gesund und fit zu bleiben. Denn je älter wir werden, desto mehr Pflege und Aufmerksamkeit braucht unser Körper, um fit und lebendig zu bleiben.

    Glücklicherweise ist es möglich, auch im hohen Alter vital zu bleiben. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen. In diesem Artikel wollen wir zeigen, wie das gelingen kann.

    Allgemeines zur Fitness im Alter

    Altern ist ein natürlicher Prozess, dem sich auch die glamourösesten Filmstars nicht entziehen können. Auch sie müssen sich mit der Zeit mit Falten und einem weniger straffen und definierten Körper abfinden. Doch es gibt Methoden, mit denen sich einige Zeichen des Alterns bekämpfen oder zumindest mildern lassen.

    Noch wichtiger als das äußere Erscheinungsbild ist jedoch die körperliche Fitness. Es ist erwiesen, dass eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung, Muskelaufbau und ein allgemein gesunder Lebensstil den Alterungsprozess verlangsamen können, so die Redaktion der Seniorenplattform Helvetic Care.

    Sport Alter.jpg Quelle: https://www.helveticcare.ch/themen/fit-im-alter

    Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Lebensstil, Bewegung und Ernährung einen größeren Einfluss darauf haben, wie alt wir werden, als die genetische Veranlagung, die uns in die Wiege gelegt wurde.

    Doch was passiert, wenn wir nichts gegen das Altern tun? Die Liste der Krankheiten, die im Alter auftreten, ist lang und reicht von Herzkrankheiten bis hin zu Demenz. Aber Sie können aktiv etwas dagegen tun: Wer jetzt etwas für seine Gesundheit und Fitness tut, kann später davon profitieren.

    Wichtig ist: Es ist nie zu spät, damit anzufangen!

    Ein gesundes Gewicht beibehalten

    Insbesondere das Fettgewebe im Bauchbereich kann die Risikofaktoren für Krankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Probleme erhöhen. Die Vermeidung von starkem Übergewicht hilft, diesen Krankheiten sowie Gelenkverschleiß vorzubeugen.

    Auch im Alter ist es wichtig, das Gewicht regelmäßig zu kontrollieren. Ein starker Gewichtsverlust kann frühzeitig auf Krankheiten oder altersbedingten Muskelschwund hinweisen, der wiederum zu Schwäche und erhöhter Sturzgefahr führen kann.

    Die richtige Ernährung

    Eine gesunde Ernährung ist in jedem Alter empfehlenswert und man kann nie zu früh damit anfangen.

    Eine ausgewogene Ernährung, die reich an gesunden Kohlenhydraten, Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse und Omega-3-Fettsäuren ist, regt die Gehirnfunktion an und versorgt uns mit der Energie, die wir brauchen, um auch im Alter aktiv und vital zu bleiben. Mit einer solchen Ernährung kann das Älterwerden nicht nur gesund, sondern auch genussvoll sein!

    Es ist ratsam, Lebensmittel in möglichst unverarbeiteter Form zu sich zu nehmen und stark verarbeitete Lebensmittel zu meiden.

    Ein weiterer Tipp: Verzichten Sie auf Zigaretten und Alkohol.

    In Europa leiden rund 29 Millionen Menschen an Lebererkrankungen. Man muss kein Alkoholiker sein, um seiner Leber zu schaden. Schon der regelmäßige Konsum weniger alkoholischer Getränke kann die Leber schädigen. Es ist nicht notwendig, auf ein gelegentliches Glas Wein zu verzichten, aber es ist ratsam, sich an die empfohlenen Mengen zu halten.

    So halten Sie Ihren Energiehaushalt im Gleichgewicht, Ihren Körper gesund und Ihren Geist wach, um bis ins hohe Alter fit zu bleiben. Rauchen beschleunigt den Alterungsprozess und schadet der Gesundheit in vielerlei Hinsicht. Wenn Sie Ihrer Gesundheit wirklich etwas Gutes tun wollen, hören Sie am besten ganz auf zu rauchen.

    Ausreichend Bewegung

    Sport und Bewegung sind entscheidend, um auch im Alter gesund und vital zu bleiben. Ausdauersportarten wie Joggen stärken das Herz-Kreislauf-System und können sogar bis zu einem gewissen Grad vor Krankheiten wie Krebs und Alzheimer schützen. Sie spielen eine wichtige Rolle, um sich lange fit und gesund zu fühlen.

    Es muss aber nicht immer Joggen sein.

    Wenn Sie bisher nur wenig Sport getrieben haben, lassen Sie sich nicht entmutigen. Am Anfang ist es wichtig, eine Sportart zu finden, die Ihnen nicht nur körperlich liegt, sondern auch Spaß macht.

    Idealerweise finden Sie eine Aktivität, die Sie gemeinsam mit Freunden, Nachbarn oder der Familie ausüben können, um sich gegenseitig zu begeistern und zu motivieren. Denn

    Achtung: Die größte Herausforderung besteht oft darin, die Motivation aufrechtzuerhalten, wenn man einmal angefangen hat. Hat man aber erst einmal eine regelmäßige Routine entwickelt, wird alles leichter. Es gibt viele verschiedene Sportarten, die man auch im Alter ausprobieren und genießen kann. Dazu gehören zum Beispiel

    • Schwimmen
    • Nordic Walking
    • Tanzen

    oder einfach ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Luft.

    Eine positive Einstellung

    "Lachen ist die beste Medizin" - das ist nicht nur eine Redensart, sondern hat einen wahren Kern.

    Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Menschen, die häufig lachen, tendenziell länger leben. Lachen schützt das Herz, indem es die Durchblutung verbessert, Stresshormone abbaut und die Produktion von Antikörpern gegen Infektionen steigert. Warum nicht mal einen Tanzkurs besuchen und den Endorphinen freien Lauf lassen? Das macht nicht nur Spaß und gibt Energie, sondern kann auch Ihre Lebenserwartung erhöhen.

    Fazit

    Fit und gesund bis ins hohe Alter zu bleiben, ist weder ein unerreichbares Ziel noch ein Geheimnis. Es erfordert lediglich ein Bekenntnis zu einer gesunden Lebensweise und die Bereitschaft, aktiv an der eigenen Gesundheit und Fitness zu arbeiten. Durch eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung, eine positive Lebenseinstellung und den Verzicht auf schädliche Gewohnheiten wie Rauchen oder übermäßigen Alkoholkonsum kann jeder selbst dazu beitragen, ein langes und vitales Leben zu führen.

    Es gibt keine Zauberformel für ewige Jugend, aber mit den richtigen Maßnahmen kann jeder seine Lebensqualität verbessern und die typischen Zeichen des Alterns mildern oder hinauszögern. Der Schlüssel dazu sind Eigenverantwortung, Motivation und Lebensfreude. Alter ist keine Krankheit, sondern ein Lebensabschnitt, der mit Würde, Vitalität und Freude gelebt werden kann, wenn wir bereit sind, uns aktiv um unsere Gesundheit zu kümmern. Dies ist nicht nur ein Geschenk an uns selbst, sondern auch an unsere Mitmenschen.

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".