Delhi (Sultanat)

    Aus WISSEN-digital.de

    1206-1526, von dem Sklavengeneral Aibak (1206-1290) begründet (mohammedanische "Sklavendynastie", 1206-1290), reichte zeitweise von Indus- bis Gangesmündung und bis Mittelindien; unter dem Sultanat Delhi harte Kämpfe mit Hindus, Mongolen, Rajputen; Islam drang bis Dekhan und Südindien vor; Tughluq-Dynastie (1320-1413), unter ihr größte Ausdehnung, doch seit 1335 Aufstände in den Randstaaten im Osten und Süden, das Sultanat schrumpfte bis Ende des Jahrhunderts zusammen; 1398/99 Einfall Timurs in das geschwächte Sultanat, Plünderung und Terrorisierung Delhis; Pandschab und Sind gingen verloren; Lodi-Dynastie (1451-1526), unter ihr Herrschaft der Territorialfürsten; 1526 wurde das Sultanat Beute Baburs: Gründung des Mogulreiches mit der Zentralregierung in Delhi (siehe auch Indien, Geschichte).

    KALENDERBLATT - 26. Mai

    1521 Kaiser Karl V. erlässt gegen Martin Luther das Wormser Edikt.
    1938 Hitler legt den Grundstein zum Bau des ersten Volkswagenwerks.
    1952 Die Außenminister Dean Acheson (USA), Antony Eden (Großbritannien), Robert Schumann (Frankreich) und Konrad Adenauer (Bundesrepublik Deutschland) unterzeichnen den "Vertrag über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und den drei Westmächten", den Generalvertrag. Durch diesen wird das Besatzungsstatut aufgehoben. Die Bundesrepublik soll "gleichberechtigt in die europäische Gemeinschaft eingegliedert" werden.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!