Darmstädter Künstlerkolonie

    Aus WISSEN-digital.de

    von Großherzog Ernst Ludwig seit 1899 nach Darmstadt berufene Gebrauchsgrafiker und Architekten, unter anderem P. Behrens, R. Bosselt, P. Bürck, H. Christiansen, L. Habich, P. Huber, J.M. Olbrich.

    Olbrich entwarf für zwei Ausstellungen auf der Mathildenhöhe die wichtigsten Bauten, unter anderem das Ernst-Ludwig-Haus, sieben Ausstellungsvillen als Wohnhäuser der Künstler, die Halle für Flächenkunst - alles im Wiener Sezessionsstil; zur zweiten Ausstellung von 1907/08 eine Erweiterung der Siedlung durch das Ausstellungsgebäude für freie Kunst mit dem Hochzeitsturm.

    Durch die Darmstädter Künstlerkolonie wurde Darmstadt zu einem Zentrum des Jugendstils. Nach dem Tode Olbrichs 1908 war die Darmstädter Künstlerkolonie bis zum Ersten Weltkrieg nur noch von lokaler Bedeutung.

    KALENDERBLATT - 1. März

    1074 Erste Kreuzzugsgedanken durch die Aufforderung des Papstes Gregor VII. zum heiligen Krieg, um das von Türken bedrohte Konstantinopel zu schützen.
    1815 Napoleon bricht aus seinem Exil in Elba aus und landet in Cannes.
    1900 Die Samoa-Insel Upolu wird deutsche Kolonie.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!