Chemotherapie

    Aus WISSEN-digital.de

    allgemeiner Begriff für die Behandlung schwerer Krankheiten mit einem Chemotherapeutikum, das in der Regel zellschädigend wirkt. Während sich die bösartigen Zellen nicht regenerieren können, sind die gesunden hierzu in der Lage. Konnten alle bösartigen Zellen zerstört werden, kann der Patient als geheilt gelten, wobei es aber nicht möglich ist, dies mit völliger Sicherheit festzustellen. Die Chemotherapie verursacht beim Patienten starke Nebenwirkungen, wovon die bekanntesten Brechreiz und Haarausfall sind.

    Als medizinisches Teilgebiet wurde die Chemotherapie von P. Ehrlich entwickelt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.