Anthroposophie

    Aus WISSEN-digital.de

    von Rudolf Steiner begründete Lehre, die die geistigen Kräfte des Menschen fördern und ihm eine Erkenntnisfähigkeit zum Übersinnlichen ermöglichen will. Steiner gründete 1923 in Dornach bei Basel die "Anthroposophische Gesellschaft", die ihren Sitz im dortigen Goetheanum hat. Die Anthroposophie beruft sich in starkem Maß auf Goethe und ist darüber hinaus von christlichen, indischen, gnostischen und kabbalistischen Ideen beeinflusst.

    Indem sich die Anthroposophie bemüht, in der menschlichen Entwicklung alle Bereiche der Persönlichkeit zu fördern und so eine Art Ganzheitlichkeit zu erreichen, hatte sie besondere Auswirkungen auf die Pädagogik; vor allem in den freien Waldorfschulen. Sie beschäftigt sich gleichfalls mit Heilpädogogik, Medizin (anthroposophische Medizin) und Kunst (Eurythmie) und erstrebt ein christliches Leben in Einklang mit der Natur (z.B. biologisch-dynamische Wirtschaftsweise in der Landwirtschaft).

    Heute hat die anthroposophische Bewegung Mitglieder in über 40 Ländern. Die einzelnen Landesgesellschaften und deren autonome Arbeitszentren sind in der "Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft" zusammengeschlossen, die im Goetheaneum in Dornach eine Freie Hochschule für Geisteswissenschaft mit einer Allgemeinen Anthroposophischen Sektion unterhält.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!