Rudolf Steiner

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Anthroposoph; * 27. Februar 1861 in Kraljevica (Kroatien), † 30. März 1925 in Dornach (Schweiz)

    Datei:Steiner.jpg
    Rudolf Steiner

    Steiner wirkte von 1889 bis 1896 an der Weimarer Goethe-Ausgabe (Naturwissenschaftliche Schriften) mit. In eigenständigen Arbeiten wie etwa "Philosophie der Freiheit" (1894) begann er seine Anthroposophie vorzubereiten, die dem Menschen mögliche Erfahrungsbereiche erschließen sollte, die über die unmittelbare Sinneserfahrung hinausgingen ("Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten", 1909).

    Die von Steiner geforderte Durch- und Herausbildung des ganzen Menschen mündete im Gefolge und als Antwort auf die revolutionären Tendenzen nach dem Ersten Weltkrieg in der Gründung der Waldorfschulen. In diesen Schulen werden auf der Grundlage der Steiner'schen "Theosophie" (1904) und der "Geheimwissenschaft im Umriss" (1910) junge Menschen ohne Zwang allseitig erzogen.

    KALENDERBLATT - 13. August

    1521 Der spanische Feldherr Cortés erobert Mexiko.
    1940 Beginn der Luftschlacht um England.
    1945 Philippe Pétain, Marschall von Frankreich und von 1940 bis 1944 Chef des französischen Staats, wird vom Hohen Gericht zum Tode verurteilt. Gleichzeitig wird von den Geschworenen der Wunsch vorgetragen, dass die Todesstrafe aus Altersgründen an dem 90-Jährigen nicht vollstreckt werden soll.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!