Andrea Palladio

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Baumeister; * 30. November 1508 in Vicenza, † 19. August 1580 in Vicenza; eigentlich: Andrea di Pietro;

    San Giorgio Maggiore in Venedig

    Palladio war einer der Hauptmeister der italienischen Baukunst des 16. Jh.s. Er besuchte mehrmals Rom (erstmals 1540-41), wo er die antiken Bauwerke und die Schriften Vitruvs studierte. Palladio war zunächst in Vicenza, ab 1560 meist in Venedig tätig.

    Ausgangspunkt seiner Kunst war die römische Bramanteschule, besonders Sanmicheli. Zusätzlich betrieb Palladio intensive antike Studien. Wo immer möglich verwandte er antike Säulenordnungen und Formen, beim Palastbau mit Vorliebe die Große Ordnung, d.h. die über zwei Geschosse reichenden Pilaster. Dieser palladianische Klassizismus steht mit seiner Wohlabgewogenheit und Kühle im Gegensatz zur Kunst Michelangelos, ist entwicklungsgeschichtlich aber gleich bedeutend und leitet die klassizistische Richtung des Barock ein. So ist der englische Klassizismus (Inigo Jones) direkt von Palladio abzuleiten, der niederländische Klassizismus, der mit van Kampen um 1640 einsetzte, und der französische Klassizismus sind verschiedentlich von ihm beeinflusst worden.

    Palladio baute zahlreiche Palastbauten in Vicenza und Villen in der Umgebung (viele Bauten heute umgestaltet oder verändert) und bestimmte das dortige Stadtbild. Seine Hauptkirchenbauten befinden sich in Venedig.

    Werke (Auswahl)

    In Vicenza

    Die so genannte Basilika (Beginn des Baus 1549): Umbau des im 15. Jh. erbauten Palazzo della Ragione mit zwei ringsum gehenden Stockwerken offener Bogenhallen; Palazzo Chiericati (Museo Civico): Fassade aus lichten Säulenhallen, eine in dorischer und eine in ionischer Ordnung; Villa Rotonda (um 1567, 1591-1606 von Scamozzi vollendet); Teatro Olimpico: Theaterbau nach antiken Vorbildern (1579-84); Palazzo Valmarana (1566).

    In Venedig

    Die Kirchen San Giorgio Maggiore (1565 begonnen, Inneres 1580, Fassade 1610 vollendet), Il Redentore (1576 begonnen, 1592 geweiht).

    Schriften

    Seine Lehre von der Baukunst gab Palladio in den "Quattro libri dell' architettura" heraus (1570).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. November

    1632 Bei Lützen wird eine der Entscheidungsschlachten des Dreißigjährigen Kriegs zugunsten Schwedens entschieden; der schwedische König Gustav Adolf fällt jedoch.
    1969 Deutschland schlägt der Sowjetunion Gewaltverzichtsverhandlungen vor.
    1973 Die Bundesregierung beschließt während der Ölkrise, durch Maßnahmen wie ein Sonntagsfahrverbot den Benzinverbrauch herabzusetzen.