André Lwoff

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Mikrobiologe; * 8. Mai 1902 in Allier, Pyrenäen, † 30. September 1994 in Paris

    Lwoff war 1938-68 Leiter der Abteilung für Mikrobenphysiologie des Pasteur-Instituts in Paris; 1959-68 lehrte er als Professor an der Sorbonne, ab 1968 war er Leiter des Krebsforschungsinstituts in Villejuif.

    Lwoff verfasste zahlreiche Arbeiten zur Zellphysiologie; bahnbrechend war seine Entdeckung der Steuerungsmechanismen der Synthese von Enzymen und Viren. Grundlegend für die Krebsforschung war die Entdeckung von Genen, die die Aktivität anderer Gene steuern (fördern oder hemmen).

    1965 erhielt Lwoff zusammen mit seinen Schülern F. Jacob und J.L. Monod den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!