Altweltschweine

    Aus WISSEN-digital.de

    (Suidae)

    Altweltschweine werden bis zu zwei Meter lang und erreichen eine Schulterhöhe von einem Meter; sie können bis zu 300 Kilogramm schwer werden. Ihr Körperbau wirkt durch die kurzen Beine und das vergleichsweise hohe Gewicht gedrungen.


    Ihr kegelförmiger Kopf läuft in einer beweglichen Schnauze aus, die eine knorpelige, drüsenreiche Rüsselscheibe trägt, der Geruchssinn der Altweltschweine ist durch den relativ langen Rüssel sehr gut entwickelt. Ihre Haut ist dick, ihr Fell borstig. Bei ausreichender Ernährung setzen sie stattlichen Tiere schnell Fettpolster an.

    Nach unterschiedlich langer Tragzeit bringen die weiblichen Schweine meist im Frühjahr bis zu sechs Jungtiere zur Welt.

    Systematik

    Familie aus der Überfamilie der Schweineartigen (Suoidea).

    Einige Arten:

    Pinselohrschwein (Potamochoerus porcus)

    Wildschwein (Sus scrofa)

    Warzenschwein (Phacochoerus aethiopicus)


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. März

    1881 Rumänien wird Königreich.
    1920 Die Reichsregierung unter Ministerpräsident Gustav Bauer tritt zurück. Dies ist die Konsequenz aus dem (gescheiterten) Kapp-Putsch.
    1979 Ägypten und Israel unterzeichnen einen Friedensvertrag.