Warzenschwein

    Aus WISSEN-digital.de

    (Phacochoerus aethiopicus)

    Warzenschweine sind in Afrika vor allem in Savannen südlich der Sahara beheimatet.


    Die tagaktiven, schiefergrauen Tiere werden bis zu 120 Zentimeter lang und bis zu 100 Kilogramm schwer. Sie haben warzenähnliche Hauthöcker im Gesicht, bedrohlich wirkende, verlängerte Eckzähne und eine lange Nacken- und Rückenmähne.

    Warzenschweine ernähren sich vornehmlich von Gras, Zwiebeln, Knollen und Wurzeln.

    Das weibliche Warzenschwein bringt nach einer Tragzeit von etwas weniger als sechs Monaten zwei bis vier, selten acht Frischlinge zur Welt.

    Warzenschweine bilden kleinere oder größere Rotten, wobei ein Revier von mehreren Familiengruppen geteilt wird. Sie graben sich Erdhöhlen in der Nähe von Wasserstellen. Die natürlichen Feinde der Warzenschweine sind vor allem Leoparden und Löwen.

    Systematik

    Art aus der Familie der Altweltschweine (Suidae).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. April

    1933 Rudolf Heß wird der Stellvertreter von Adolf Hitler.
    1946 Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) wird gegründet.
    1988 Ein Attentäter schmuggelt Säure in die Alte Pinakothek in München und richtet bei drei Gemälden von Albrecht Dürer schweren Schaden an.