Pugwash-Bewegung

    Aus WISSEN-digital.de

    1957 (während des Kalten Kriegs) im kanadischen Pugwash gegründete Vereinigung (auf Grundlage des Manifests 1955 von A. Einstein, B. Russel, M. Born, L. Pauling u.a.), die globale Probleme auf wissenschaftlicher Ebene untersuchen will (z.B. Abrüstung, Weltentwicklung) und andererseits für die Einhaltung ethischer Grundsätze in Wissenschaft und Forschung kämpft. J. Rotblat, damaliger Vorsitzender der Pugwash-Bewegung, erhielt 1995 gemeinsam mit der Pugwash-Konferenz, dem jährlich tagenden Hauptorgan der Bewegung, den Friedensnobelpreis für den Einsatz der Organisation zur weltweiten Abschaffung der Kernwaffen.

    Die deutsche Sektion der Pugwash-Bewegung ist die Vereingung deutscher Wissenschaftler (VDW). 1984 wurde der Bundesdeutsche Studenten Pugwash (BdSP) gegründet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.