Carl Wilhelm Scheele

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedischer Chemiker; * 9. Dezember 1742 in Stralsund, † 21. Mai 1786 in Köping

    machte eine Lehre in einer Apotheke. Sein Wissen hatte er sich im Selbststudium angeeignet. 1775 wurde er zum Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften Schwedens gewählt. Er war der einzige Gelehrte, der diese Auszeichnung ohne akademische Ausbildung erhielt.

    Scheele leistete bedeutende Vorarbeiten auf den Gebieten der organischen und der analytischen Chemie. Er war maßgeblich an der Entdeckung vieler Elemente beteiligt, z.B. Stickstoff, Fluor, Wasserstoff, Sauerstoff, Barium und Wolfram. Weiterhin fand er organische Säuren wie Zitronensäure, Milchsäure und Schwefelwasserstoff. Die Anzahl der damals bekannten organischen Säuren erweiterte er von 4 auf 13. Er zeigte, wie man Ammoniak und Chlorwasserstoff im Gaszustand darstellt und wies nach, dass Metalle in verschiedenen Oxydationsstufen vorkommen. Seine Untersuchungen waren bedeutende Vorarbeiten für chemisch-technische Prozesse (Fotografie, Sodagewinnung und Glasfärbung).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.