Befreiungsbewegungen

    Aus WISSEN-digital.de

    richten sich gegen nationale, soziale und wirtschaftliche Unterdrückung.

    Unter dem Begriff sammeln sich unterschiedliche Bestrebungen:

    1. politisch-militärische Organisationen, die für die Unabhängigkeit ihres Landes kämpfen, wie z.B. die Amerikaner im Unabhängigkeitskrieg gegen England (Separatismus);

    2. Bewegungen, die gegen ein einheimisches Regime für mehr soziale Gerechtigkeit kämpfen.

    Geschieht dies vorwiegend unter Gewaltanwendung gegen unbeteiligte Zivilpersonen, werden Befreiungsbewegungen als ein Phänomen des Terrorismus angesehen (siehe auch Guerillakrieg).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.