Polarfuchs

    Aus WISSEN-digital.de

    (Alopex lagopus)

    eigentlich: Eisfuchs;

    der Polarfuchs ist über das ganze Nordpolargebiet verbreitet. Er erreicht eine Schulterhöhe von bis zu 30 Zentimeter und ein Gewicht von nur bis zu fünf Kilogramm. Sein Fell ist im Sommer braun und im Winter weiß gefärbt.

    Der Polarfuchs ist wie die meisten Arktisbewohner ein sehr anspruchloses und anpassungsfähiges Tier. Seine Nahrung besteht aus Fischen, Kleinsäugern, aber auch aus pflanzlicher Kost und Aas.

    Polarfüchse bringen pro Wurf teilweise über zehn Jungtiere zur Welt von denen jedoch nie mehr als die Hälfte überleben.

    Systematik

    Art aus der Gattung der Eis- und Steppenfüchse (Alopex) die zur Unterfamilie der Echten Hunde (Caninae) und damit zur Familie der Hundeartigen (Canidae) zählt.

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!