Metastase (Medizin)

    Aus WISSEN-digital.de

    Tochtergeschwulst, meist gebraucht für Krebsgeschwülste, die durch einzelne Zellen, die aus einer Geschwulst durch Blut oder Lymphe fortgeschwemmt wurden, an neue Körperstellen übertragen wurden. Die ersten Metastasen treten meist in den nächstgelegenen Lymphknoten auf. Das Erscheinen von Metastasen ist ein schlechtes Zeichen, da es oft nicht mehr gelingt, sie alle zu entfernen. Man spricht dann von "Metastasierung" oder "Generalisierung" des Krebses. Gelegentlich bezeichnet man auch Eiterherde, die auf dem Blutwege in verschiedenen Organen entstanden sind, als Metastasen.

    Kalenderblatt - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.