Hemmung (Psychologie)

    Aus WISSEN-digital.de

    bewusste Willensaktion zur Unterdrückung von Trieben oder triebhaften Neigung, weil ethische Forderungen oder eine bestimmte Situation dies notwendig machen. Das menschliche Zusammenleben macht ein Funktionieren solcher Hemmungen erforderlich. Daneben gibt es freilich auch (falsche) Hemmungen, die meistens auf einer lebensgeschichtlich entstandenen Fehlentwicklung beruhen, den Menschen, der sehr darunter leidet, an einer natürlichen Entfaltung seiner Möglichkeiten hindern und die in ausgeprägten Fällen durch Psychotherapie behandelt werden sollten.

    KALENDERBLATT - 25. August

    1758 Preußen gewinnt im Siebenjährigen Krieg gegen Russland die Schlacht von Zorndorf, weil der preußische General von Seydlitz entgegen dem königlichen Befehl handelt. Später als verlangt schickt er die Kavallerie und gewinnt.
    1875 Dem Engländer Matthew Webb gelingt es als erstem Schwimmer, den Ärmelkanal zu überqueren.
    1921 Das Deutsche Reich und die USA unterzeichnen einen Friedensvertrag, der gleichzeitig den Kriegszustand zwischen beiden Ländern beendet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!