Diego Armando Maradona

    Aus WISSEN-digital.de

    argentinischer Fußballspieler; * 30. Oktober 1961 in Lanus bei Buenos Aires

    Mit seiner spielerischen Genialität zählt der Argentinier zu den besten Fußballspielern aller Zeiten.

    Diego Maradona ist der Sohn eines Mühlenarbeiters aus Lanus, einem Vorort von Buenos Aires. Er war dem spanischen FC Barcelona eine Ablösesumme zwischen 14 und 20 Millionen Mark - Genaues wurde nie veröffentlicht - wert, als er seine argentinische Heimat verließ.

    Bereits mit 17 Jahren gehörte "Dieguito", wie der 1,65 Meter große Fußballer in seiner Familie genannt wird, zum Nationalmannschaftskader des erfolgreichen argentinischen Trainers Cesar Luis Menotti. Schon damals galt er als Wunderkind des Fußballs, das bald mit dem großen Pelé aus Brasilien verglichen wurde. Ähnlich wie das seines Vorgängers lebte Maradonas Spiel von verblüffender Intuition, technischer Brillanz und einem gesunden Vertrauen auf das eigene Können. Auf die Frage eines spanischen Journalisten, ob er denn eine so ungeheure Transfersumme überhaupt wert sei, antwortete Maradona: "Ich finde mich selbst so gut, dass ich eigentlich unbezahlbar bin."

    Bei der Weltmeisterschaft 1986 erreichte Maradona schließlich sein großes Ziel: Er wurde mit der argentinischen Nationalmannschaft Weltmeister. In diesem Jahr wurde ihm der Titel "Weltsportler des Jahres" verliehen. 1990 wurde er noch einmal Vizeweltmeister; bei der Weltmeisterschaft 1994 und in der folgenden Saison wurde er wegen Dopings suspendiert. Danach spielte er wieder bei seinem früheren Verein Boca Juniors Buenos Aires. Nach Jahren der Eskapaden in der Öffentlichkeit und der Kokainabhängigkeit unterzog er sich seit Anfang 2000 mehrmals Drogenentziehungskuren. Er kämpft jedoch weiter mit der Drogensucht, Übergewicht und den daraus resultierenden gesundheitlichen Problemen.

    KALENDERBLATT - 16. Oktober

    1793 Hinrichtung der französischen Königin Marie Antoinette auf dem Schafott.
    1813 Beginn der Völkerschlacht bei Leipzig, die mit der Niederlage Napoleons I. endet.
    1848 In Berlin kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Arbeitern und der Bürgerwehr.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!